Feedback&Erfahrungsberichte

Danke! Der Babymassagekurs war total schön, entspannend und informativ. Ich merke, wie gut die Babymassage uns tut und habe sie Zuhause in den Alltag eingebaut. Seit dem ist der Kleine viel ruhiger und zufriedener und das Zubettgehen klappt dank deiner hilfreichen Tipps nun auch viel entspannter.

 

Von allen Empfehlungen, Ratschlägen und Meinungen haben mir DEINE Tipps persönlich am meisten geholfen und am besten zu uns gepasst, vielen lieben Dank! :)

"Ich war skeptisch, aber vor allem die Entspannung für die Mamas war ein riesiges Geschenk für uns - es wurde mehr als deutlich, wie sehr die Kinder uns spiegeln und dass wir den Stress am besten ´rausnehmen können, wenn wir selbst entspannt sind"

 

 

Ich habe mit meiner damals 5 Monate alten Tochter den Babymassagekurs in der Hebammenpraxis besucht und war sehr zufrieden. Babymassagen sind nicht nur was für „Problem-Babys“, sondern für jedes Baby. Es ist einfach schön, sich intensiv mit dem eigenen Kind zu beschäftigen und durch die angeleitete Massage von Maria klappt es wunderbar. Zunächst war ich etwas irritiert über die eigene Entspannungseinheit für die Mutter, aber die ist wirklich toll! Man lernt richtig abzuschalten. Ich habe eine recht pflegeleichte Tochter, dennoch ist man immer etwas angespannt – man muss ja schließlich nun rund um die Uhr aufpassen. Marias Kurs hilft dabei, dass sowohl Mutter und Kind entspannt aus der Stunde gehen und lernt, Entspannung auch in den Alltag einzubauen. Warum nicht mal die Elternzeit maximal genießen?! =) " (M.S. , Oktober 2017 )

 

 

"Danke für die schönen Fotos, und den tollen Kurs, den ich bei dir machen durfte. Es hat sehr viel Spaß gemacht, und ich habe viele tolle Tipps mit nach Hause genommen!" (Babymassage und Elternberatung)"

 

"Ich fand es sehr super. Ich merkte wie ruhiger Jonas immer wurde,  nach den Wochen, die wir da waren. Auch, wenn er dir zeigen wollte das er Hunger hatte oder Bauchweh :) Du Strahlst eine innere Ruhe aus. Was die Babys merkten. Man hat sich einfach wohl bei dir Gefühlt.  Und werde dich auch weiter empfehlen. Kritik gibt es keine :) Ich fand ausserdem schön, dass es eine kleine Runde war und nicht mit 12 Babys und Müttern.

Ich bedanke mich auf jedenfall für den Kurs, habe vieles gelernt bei dir, was ich bei Jonas anwenden kann - und wie :-D " (Nicole mit Jonas, Babymassage, Still-/Elternberatung)

 

Wir sagen Danke, für die kurze aber dennoch schöne Zeit mit Dir.
Mit deiner ruhigen und warmen Art hast Du es jede Woche erneut geschafft, mich auf das "Hier und Jetzt" einzulassen und die Zeit mit
meiner kleinen Maus zu genießen.
Die ruhige und besinnliche Umgebung hat alles in allem abgerundet. 
Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und Spaß an der Arbeit. 
Liebe Grüße Emily und Sabrina" (Babymassage-Kurs)

 

"Ich bin beeindruckt davon, wie sehr man sich trotz der Babys entspannen kann und wie schön die Babys ebenfalls mit-entspannen. Jedes Mal geht es besser, die Entspannung wird tiefer und es fällt mir leichter. Eigentlich müsste ich das viel öfter machen - es tut so gut, ist schön und gibt Kraft. Danke!" (Babymassage und Entspannung Diako)

 

 

 

"Die Babymassage bei Maria war ein wunderbarer Kurs. Nicht nur haben wir in einer kleinen gemütlichen Gruppe die Technik der Massage erlernt, sondern es gab jedes Mal den ein oder anderen wertvollen Tipp im Umgang mit unseren kleinen Zwergen. Maria war für jede Frage offen und hat mir mit ihren Ratschlägen sehr geholfen. Die Babymassage gefällt meiner Tochter nach wie vor und wir haben sie in unser "Zubettgeh-Ritual" aufgenommen. 
Vielen Dank :)" (Babymassage)

 

"Liebe Maria,

ich bedanke mich von Herzen, dass du mit uns den schweren Weg gegangen bist.

Die Elternberatung war das beste, was wir gemeinsam machen konnten.

Auch das Stillen klappt so super jetzt!

Endlich, nach 1,5 Monaten "Kampf".

Der telefonische sowie auch der persönliche Kontakt tat mir in der schweren Zeit sehr gut.

Du hast immer einen passenden Rat und auch super Tipps.

Das Geld habe ich richtig investiert- ich würde dich jedem weiterempfehlen!

MfG S.Hintz"  (Still-und Elternberatung)

 

"Ich hätte niemals gedacht, dass so ein kleiner Mensch auf so viele Arten zeigen kann, dass er Hunger hat - danke, dass du mir gezeigt hast, wie ich mein Baby besser "lesen" und es verstehen kann, so dass es nicht so viel zu weinen braucht!" (Still-und Elternberatung)

 

"Deine Still-Tipps waren klasse, seitdem klappt es wieder!" (Stillberatung)

 

"Im Kurs von Maria haben wir nicht nur etwas über Babymassage erfahren, sondern hatten auch die Gelegenheit, Zeit zu Verbringen, die nur dem Kind gewidmet ist. Maria hat den Kurs kompetent geleitet und ist flexibel auf die jeweilige Stimmungslage der Babys eingegangen. Dadurch, dass der Kurs sehr klein war , konnte sie auf jeden einzelnen sehr gut und individuell eingehen. Auch die Räumlichkeiten waren sehr schön, passend und atmosphärisch. Meine Tochter und ich hatten auf jeden Fall sehr viel Freude an dem Kurs" (Babymassage)

 

"Ich bin so froh, dass du dir spontan die Zeit für uns genommen hast - sonst wäre die Kleine jetzt wahrscheinlich Flaschenkind.." (Stillberatung)

 

"Du hast uns so super geholfen - ich würde dich immer wieder fragen!"

 

"Maria Walter: Stillberaterin mit Herz 

Nach einer schwierigen Schwangerschaft mit langen Liegezeiten und Blutungen, habe ich es so sehr herbeigesehnt, dass mein Baby endlich auf die Welt kommt. Dann wird ja alles gut. Dachte ich zumindest. Meine Hebamme hat mir vorher viel über die Geburt erzählt, aber stillen war irgendwie nie ein Thema. So dachte ich, dass das ja wohl alles von alleine klappt: das Baby kommt auf die Welt, man legt es an die Brust und es trinkt. Eine Traumvorstellung oder Wirklichkeit. Von anderen hatte ich dazu irgendwie auch noch nichts gehört. Da ich dann leider auch noch per Kaiserschnitt entbinden musste und nach vielen Stunden erst wieder so richtig bei mir war, schoss schnell der Gedanke in meinen Kopf: "muss das Kind denn nicht schon längst trinken? Kommt denn hier keiner und zeigt mir wie das geht?" Nein, weit gefehlt. Nachdem ich geklingelt habe, wurde mir dann auch noch vorgeworfen, warum ich das Kind nicht schon längst angelegt habe. Jaaa, wenn ich gewusst hätte WIE?!

 

Ich bat die Stillschwestern um Hilfe und siehe da...mein Traum vom "Kind anlegen, Kind trinkt" platzte unaufhörlich. Es ging gar nichts und schnell machte sich bei mir die Sorge breit, dass das Stillen nicht klappen könnte, obwohl ich es doch so sehr wollte und ich dachte es wäre so einfach. Ziemlich schnell halfen die Schwestern dann mit Stillhütchen nach, so dass mein Sohn wenigstens irgendwie trinken konnte. Er musste aber trotzdem zugefüttert werden, denn so könne er ja nicht . satt werden. Ich ließ alles über mich ergehen . Als ich dann nach Hause kam, wurde mir dieses ständige Nutzen der Stillhütchen schnell lästig, denn dann verrutschten sie und die Milch lief überall hin oder sie hielten gar nicht. Es war schlimm. Nun dachte ich mir, dass es doch auch ohne gehen müsste. Alle anderen machten das doch schließlich auch. Also probierte ich es ohne Stillhütchen, aber mein Kleiner hat es irgendwie nicht geschafft die richtige Saugtechnik herauszufinden. Total frustriert fragte ich meine Hebamme um Rat, die mir aber auch nicht wirklich weiterhelfen konnte. So machte ich mich im Internet auf die Suche nach einer Stillberaterin. Leider wurde ich hier oben im Norden nicht fündig. Ich war frustriert. Dann fand ich durch Zufall den Kontakt von Maria Walter in Flensburg und schrieb ihr sofort eine Nachricht, in der ich ihr meine Problematik schilderte und um Hilfe bat. Sie antwortete gleich und machte mir Mut. Am besten Fand ich, dass sie mir schon per Mail ein paar Tipps gab, die ich natürlich gleich ausprobierte und die halfen mir! Dann machten wir einen Termin aus und ich legte alle meine Hoffnung in diese Beratung.

 

Ich kam dann zu ihr und ich war erst ganz verwundert, dass sie noch so jung war. Sie hatte ihren Raum sehr freundlich hergerichtet und es begegnete mir gleich eine angenehme Atmosphäre. Wir unterhielten uns zunächst sehr nett und dann bat sie mich zu zeigen wie ich meinen Sohn anlege. Das tat ich dann auch direkt und es war mir weder unangenehm noch war es merkwürdig. Sie hat die Situation mit ihrer empathischen und kompetenten Art gleich entspannt und hat mir Mut gemacht. Sie hat dann gleich gesehen, dass ich ihre Tipps per Email schon gut umgesetzt hatte und lobte mich. Sie hatte dann noch ein paar Tricks und Anregungen, die ich gleich ausprobieren durfte und sie halfen! Zudem hatte sie ein tolles Gespür für meinen Sohn. Während ich noch rätselte, warum er nun wieder weint, er hat doch gerade getrunken. Hatte sie ein Gespür dafür, was er braucht (z.B. Bäuerchen, oder mehr trinken) und das hat mich sehr beeindruckt. Zu diesem Zeitpunkt habe ich mir spätestens gedacht, dass ich nie wieder über das Alter auf die Kompetenz eines Menschen Rückschlüsse zulasse! :-)

 

Dann haben wir noch darüber gesprochen, wie wichtig ihre Arbeit als Stillberaterin ist und wie viele Frauen sicher glücklich wären, beim Stillen so kompetente Unterstützung zu bekommen. Denn jede Mutter möchte doch stillen. Von diesem Zeitpunkt an war die Stillbeziehung zwischen mir und meinem Sohn wunderschön und ich habe ihn tatsächlich bis zu 10 Monaten noch teilweise gestillt und ich muss ehrlich sagen. dass ich ein wenig traurig war, als er entschieden hat, dass er sich abstillt. Bei einem nächsten Kind würde ich die Unterstützung von Maria jeder Zeit wieder in Anspruch nehmen und kann es jeder Mutter mit Stillwunsch nur empfehlen. Denn es ist soooo einfach und Maria steht einem immer mit Rat und Tat zur Seite." (Bente F., Stillberatung)